Newsseite

 

  

Weiterhin Fernunterricht

14. Januar 2021

Heute hat uns die Nachricht erreicht, dass die Phase des Fernlernunterrichts für alle Klassen vorerst bis Ende Januar verlängert wurde. Alle bisher festgelegten Regelungen bleiben erhalten. Das entsprechende Schreiben von MD Michael Föll finden Sie hier. Somit werden wir unverändert weiterhin über moodle unterrichten. Gerne können Sie bei Rückfragen und Rückmeldungen auf die Kolleginnen und Kollegen bzw. die Schulleitung zukommen. Wir werden uns einsetzen, um alle Schüler_innen möglichst gut zu fördern und zu unterstützen. Bitte unterstützen Sie Ihr Kind zuhause für eine optimale Betreuung.

Onlineunterricht

11. Januar 2021

Die Auslastung des moodle-Servers ist zu Stoßzeiten immer wieder überschritten. Dies liegt nicht am Schülergerät und auch nicht an der Schule, sondern am Landesserver. Daher kommt es zu Verzögerungen und Aussetzern. Betroffene Schüler_innen sollen daher immer wieder versuchen sich einzuwählen. Bei Onlinekonferenzen sollte vorerst die Videoübertragung ausgeschalten bleiben. Falls das Problem in den nächsten Tagen nicht behoben werden kann, werden wir Aufgabenstellungen auch per Mail verschicken.

Verlängerung des Lockdown

10. Januar 2021

Ab Montag, 11.01.21 starten wir mit dem Onlineunterricht über moodle. Auch die Abschlussklassen werden dies mindestens eine Woche nutzen. Ab Freitag, 15.01.21 folgen weitere Informationen für die Abschlussklassen.
Für den Fernlernunterricht melden sich alle Schüler_innen täglich nach der regulären Stundenplanvorgabe (in der Regel 7.50Uhr) in moodle an. Somit erfolgt eine Anwesenheitskontrolle. Erkrankte Schüler werden beim Klassenlehrer über die moodle-Mitteilung oder wie bisher über das Sekretariat und im Anschluss durch eine schriftliche Entschuldigung entschuldigt. Die Aufgaben sind in der im Stundenplan vorgesehenen Zeit zu erledigen. In diesen Zeitfenstern sind auch die Fachlehrer über moodle bzw. Mail zur Beratung zu erreichen. Gelöste Aufgaben, die in moodle abgegeben werden müssen, bitte als pdf hochladen und nicht als Bild. Unterrichtsmaterialien von euch, die noch in der Schule liegen, können im Laufe der Woche vormittags abgeholt werden.

Verlängerung des Lockdown

06. Januar 2021

Wie Sie sicher bereits den Medienberichten entnommen haben, sollen die Schulen zunächst weitgehend geschlossen bleiben. Bis zum 31.01.2021 werden die Kinder im Fernlernunterricht beschult. Ausnahme bilden die Abschlussklassen. Die Schüler_innen, die in diesem Jahr die Abschlussprüfung ablegen, werden höchstwahrscheinlich ab dem 18.01.21 im Präsenzunterricht beschult. Konkretere Informationen werden noch folgen. Vorerst sollen sich alle Schüler_innen über moodle auf dem Laufenden halten und Arbeitsmaterialien abrufen bzw. an Videokonferenzen teilnehmen. Aufgrund der Serverauslastung wird der Videounterricht nicht umfänglich angeboten.
Für die Schüler_innen der Klassen 5 bis 7, deren Eltern zwingend auf eine Betreuung angewiesen sind, wird wieder eine ,,Notbetreuung" eingerichtet. Die maßgeblichen Grundsätze sind in der beigefügten Orientierungshilfe zur Notbetreuung dargestellt. Der mögliche Betreuungsumfang umfasst den Unterrichtszeitraum von Montag bis Freitag jeweils von 7.50Uhr bis 12.55Uhr. Über einen veränderten Busfahrplan bzw. eingeschränkte Fahrangebote ist uns bisher noch nichts bekannt. Für die Planung ist eine Anmeldung per Telefon (07931-574030), Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder Fax (07931-574912) notwendig. Diese muss bis Samstag 09.01.21 bei der Schule eingegangen sein. Bei Bedarf können Sie auch das Antragsformular verwenden.

Schulschließung ab Mittwoch, 16.12.2020

13. Dezember 2020

Aktuelle Informationen zur geplanten Schulschließung und dem Angebot einer Notversorgung finden Sie auf den Seiten des Kultusministeriums. Wir werden die Kinder am Montag möglichst umfassend über das weitere Vorgehen informieren. Die Schüler erhalten von der Schule einen entsprechenden Elternbrief über die Klassenlehrer. Auch werden wir eine Abfrage zu einer evtl. benötigten Notbetreuung starten. Dieser Antrag sollte möglichst gleich am Dienstag wieder in der Schule abgegeben werden. Die Betreuung deckt die Unterrichtszeit von 7.50 Uhr bis 12.55 Uhr ab.

Corona-Verodnung für Schulen vom 07.12.2020

08. Dezember 2020

Das Kultusministerium hat die Corona-Verordnung für Schulen den aktuellen Gegebenheiten angepasst. Die Regelungen an den Schulen richten sich nach diesen Vorgaben. Weitere aktuelle Informationen des Kultusministeriums finden Sie hier. Wenn an unserer Schule Anpassungen notwendig werden, erfahren Sie diese direkt über einen Elternbrief (Weitergabe über die Kinder) oder in moodle.
Die aktuellen Regelungen bedürfen keinen Anpassungen unserer momentanen Konzeption. Bitte nehmen Sie auch gerne Kontakt mit uns auf, wenn Sie Fragen oder Anregungen haben.

Konzept zum Lernen unter „Corona“- Bedingungen Verknüpfung von Präsenz- und Fernunterricht

29. November 2020

 Der erhöhte Inzidenzwert in Baden-Württemberg und auch im Main-Tauber-Kreis veranlasst uns vorsorglich mögliche Szenarien schulischer Eingschränkungen zu planen. Diese sind immer abhängig von der dann aktuellen Corona-Verordnung für Schulen, deshalb wird unsere Planung zu gegebenem Zeitpunkt an die Landesweiten Regelungen angepasst. Die Vorplanungen finden Sie hier. Zudem finden Sie in moodle  weitere Informationen unserer Planungen, die wir aufgrund des Datenschutzes hier nicht veröffentlichen können.

Bezüglich des veränderten Beginns der Weihnachtsferien haben sich Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Kultusministerin Susanne Eisenmann darauf geeinigt, dass für die Klassen 1 bis 7 regulärer Präsenzunterricht an den Schulen vor Ort vorgesehen ist. Die Präsenzpflicht ist am 21. und 22. Dezember 2020 jedoch ausgesetzt, sodass Eltern ihre Kinder zuhause lassen können, wenn sie die Tage vor Weihnachten für die Minimierung der Kontakte nutzen wollen. Schülerinnen und Schüler ab Klasse 8 werden im Fernunterricht unterrichtet. Ab dem 23. Dezember beginnen dann wie ursprünglich vorgesehen regulär die Weihnachtsferien. Das Schreiben der Ministerin finden Sie hier. Das genaue Unterrichtsende am 22. Dezember wird den Schüler_innen noch rechtzeitig mitgeteilt.

link

Der etwas andere Adventskalender

13. November 2020

Mit "PiA – Physik im Advent“ wollen wir mit unseren Schüler_innen einen Adventskalender der besonderen Art umsetzen: einen physikalischen Adventskalender. Darin finden sich für Jungforscherinnen, Jungforschern und allen, die daran Spaß haben, 24 kleine einfache Experimente und physikalische Rätsel. Sie sollen die Freude am Selber-Experimentieren wecken oder für Spannung beim Zuschauen sorgen. Die Teilnahme ist für alle Schüler_innen kostenlos möglich und mit einfachen häuslichen Mitteln baut ihr kleine Laborexperimente auf.
Näheres zur Teilnahme und zu Gewinnerpreisen erfahrt ihr über Frau Väth oder euren Physik- bwz. BNT-Lehrer. Gerne auch per Mail unter:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme und auf eine besondere Vorweihnachtszeit.

Ausschluss von der Teilnahme am Schulbetrieb wegen Kontakt zu einer infizierten Person oder Krankheitssymptomen

28. Oktober 2020

Um das Infektionsrisiko für alle am Schulbetrieb teilnehmenden Personen, für die Schülerinnen und Schüler ebenso wie für die Lehrkräfte und alle weiteren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, zu begrenzen, sieht die Corona-Verordnung Schule einen Ausschluss von Personen vor, die ein erhöhtes Übertragungsrisiko in die Schule bringen.
Die Kinder haben daher vor den Ferien bereits das Schreiben "Erklärung der Erziehungsberechtigten" bekommen. Dieses ist direkt nach den Herbstferien von einem Erziehungsberechtigten unterschrieben beim Klassenlehrer abzugeben. Die  entsprechende Datenschutzerklärung zum Umgang mit den erhobenen Daten könne Sie gerne herunterladen.

 

Anpassung der Corona-Verordnung

15. Oktober 2020

Aufgrund der dynamischen Entwicklung der lnfektionslage ist es notwendig, die lnfektionsschutzmaßnahmen an den Schulen für den Zeitraum einer landesweiten 7-Tageslnzidenz von 35 und mehr Neuinfektionen je 100.000 Einwohner (Pandemiestufe 3) zu verschärfen. Eine grundlegend Änderung ist dabei ab dem 16.10.2020 die Maskenpflicht auch im Klassenraum. Zu Ihrer Information finden Sie hier folgende Dokumente:

- Corona-VO Schule
- Hygienehinweise
- Maskenpflicht
- Lüften

 

Fernunterricht für eine Klasse

04. September 2020

Vorerst muss die Klasse 7k wegen einer Coronainfektion im Fernunterricht bleiben. Alle anderen Schülerinnen und Schüler können weiterhin in die Schule gehen. Auch Geschwisterkinder der betroffenen Klasse dürfen in die Schule kommen. Da von der vorsorglichen Quarantäne auch Lehrer betroffen sind, werden einige Fächer mit Onlineaufgaben weitergeführt. Alle Schülerinnen und Schüler sollen deshalb regelmäßig bei verlegtem oder vertretenem Unterricht in moodle nach weitern Aufgaben schauen. Weitere Informationen erteilen die Klassenlehrer. Bitte rufen Sie bei Fragen in der Schule an und nicht beim Gesundheitsamt, da diese ihre Ressourcen für eine geregelte Testung benötigen.

Wir hoffen, dass alle gesund bleiben und das infizierte Kind baldmöglichst wieder beschwerdefrei die Schule besuchen kann.

 

Bleib fit trotz Corona!

02. September 2020

Nach Schulbeginn wurden nun die Anstrengungen zusätzlich von der Schulleitung und dem Kollegium mit Süßigkeiten und einem kleinen Gutschein geehrt. Da hat sich die Krabbelei durch die Büsche am Ende also doch gelohnt!

Bestimmt wunderte sich diesen Sommer so manch ein Spaziergänger im Stadtpark oder Schlossgarten in Bad Mergentheim über ein paar Jugendliche, die zwischen den Büschen kriechen, laut Rechenaufgaben lösen oder Statuen inspizieren.

Ja, besondere Zeiten verlangen besondere Aktionen. Das gilt auch – oder gerade – für den Sportunterricht. Die Fachschaft Sport der Kopernikus-Realschule hatte sich daher ein Programm für die Schülerinnen und Schüler überlegt, bei dem die Kinder möglichst oft an der frischen Luft sein und sich viel bewegen sollten. Doch an erster Stelle musste natürlich der Spaß stehen! Mal gab es Fitness-Herausforderungen oder koordinative Aufgaben (zum Beispiel Jonglieren lernen) und dann auch mal klassische Familienspiele, die zu einer sportlichen Herausforderung umfunktioniert wurden. So hieß es beispielsweise nicht mehr ‚Mensch ärgere dich nicht‘ sondern ‚Mensch beweg dich!‘.  So wurden seit der Schulschließung Ende März wöchentliche ‚Challenges‘ zur Bewältigung bereitgestellt.

Das große Finale bildete nun eine ‚digiloge‘ Schnitzeljagd, bei der die Kinder quer durch den Bad Mergentheimer Stadtpark mit Hilfe ihres Smartphones, GPS-Koordinaten (digital) und rätselhaften Papierschnipseln (analog) auf Schatzsuche gingen. Vier Verstecke galt es zu finden und vier Aufgaben zu lösen, um schließlich die Koordinaten der Schatztruhe und den benötigten Schlosscode zu erhalten. Dabei war es keine Seltenheit, dass einige Kinder an einem Versteck oder einer Aufgabe fast verzweifelten. Doch vom Ehrgeiz gepackt zogen einige ein zweites oder sogar ein drittes Mal los, um den Schatz endlich bergen und das Schloss an der Truhe öffnen zu können. Auch scheuten sich manche Jugendliche nicht, mitten in den Ferien dafür auch mal den ein oder anderen Lehrer zu kontaktieren, um doch noch einen letzten Hinweis zu bekommen.

Und tatsächlich: Von über 50 Schatzjägern haben es 22 Schülerinnen und Schüler der Kopernikus-Realschule, quer durch alle Jahrgangsstufen, mit viel Geschick und Durchhaltevermögen in den sechs Wochen Sommerferien geschafft, die Truhe einmal in den Händen zu halten.

 

  

Download des kompletten Flyers

 

 

 

                 

           Vorlesewettbewerb Kreisentscheid   


  

Digitalisierung greifbar machen. Übergabe von Tablets von der Firma Pepperl+Fuchs Marke ecom